Pflegeschule Alstertal
Hinsbleek 11 ∙ 22391 Hamburg
Tel. 040 / 60601-131 ∙ Fax 040 / 60601-139
schule@hzhg.de ∙ www.pflegeschule-alstertal.de

Dein persönlicher Draht: 040 606 01 - 131

Film ab –
"Tschüss Klischee"

Weitere Klischee-Videos

Mediathek

Bilder, Filme, Downloads
Jetzt stöbern!

Wege in die Pflege: Eine Ausbildung in der Altenpflege bietet viele Chancen

Wie für jede Ausbildung ist ein Schulabschluss die Voraussetzung für einen Ausbildungsplatz, auch wenn es manchmal Ausnahmen gibt; aber dazu später mehr. Auf einen Blick haben wir die verschiedenen Wege in den modernen Beruf der Altenpflege und die späteren Berufsmöglichkeiten, ungefähre Gehaltsangaben sowie die vielfältigen Aufstiegschancen zusammengestellt. Zum Einstieg gibt es die Möglichkeit, eine 2-jährige Ausbildung zum „Gesundheits- und Pflegeassistent“ (GPA) zu machen oder bei guten Schulabschlüssen direkt die 3-jährige „Altenpflegeausbildung“ zu beginnen. Wenn Sie eine Umschulung anstreben oder zur Zeit arbeitslos sind, geben wir unter dem Menüpunkt „Förderung“ einige Hinweise.

Sind Sie gern mit Menschen zusammen?

Sie wollen viele Jahre in dem von Ihnen gewählten Beruf arbeiten. Da gilt es nicht nur das Berufsbild und die möglichen Arbeitsbereiche sowie die Einkommens- und Aufstiegschancen genau anzuschauen, sondern auch die persönlichen Neigungen und Fähigkeiten zu hinterfragen. Fragen wären z.B.: Bin ich gerne mit älteren Menschen zusammen? Interessiere ich mich für Gesundheit und das Leben meiner Mitmenschen? Führe ich gerne Gespräche? Kann ich mir vorstellen sehr unterschiedliche Menschen zu beraten, zu betreuen und auch körpernahe praktische Arbeit auszuführen? Bringe ich die nötige Geduld mit, wenn etwas mal länger dauert? Neben all diesen Fragen spielt auch das Thema Verwaltung bzw. Dokumentation eine gewisse Rolle.

Wenn Sie viele Fragen für sich mit „ja“ beantwortet haben freuen wir uns, dass Sie auf unserer Webseite sind und sich über das moderne Berufsbild Altenpflege informieren. Ein Beruf, bei dem Sie viel geben, jedoch noch viel mehr zurückbekommen. Ein freudiges „wie schön dass Sie jetzt kommen“ verbunden mit einem herzlichem Lächeln und in der Regel viel Dankbarkeit entschädigen für die Momente, wo es auch mal stressig wird. Dass der Lohn der Arbeit sowie die Weiterbildungs- und Karriereperspektiven heute viel attraktiver sind als von den meisten Menschen erwartet zeigt unsere Übersicht Auf einen Blick.

Sie haben noch Fragen? Wir beraten Sie gern

Tel. 040 / 60601-131
Fax 040 / 60601-139
schule@hzhg.de
www.pflegeschule-alstertal.de
 

© 2015 Pflegeschule Hamburg-Alstertal